Geschwistertreffen 25.11.2017


   





Geschwistertreffen 31.5.2014  (Grillen)

Statt vieler Worte:

   


Klick das Bild für volle Aufösung


Geschwistertreffen 17.-18.11.2012  (Herbstreffen)

(von Meike Krupp)
Bericht als PDF Datei



Geschwistertreffen 22.-24.6.2012  (Kanu-Wochenende)

(von Werner)
Wie sind um ca. 5 Uhr vom Forellenhof aus losgefahren. Ich habe alle von den unterschiedlichen Standorten eingesammelt. Und bin dann nach Wertheim aufgebrochen.
Die meisten Geschwister waren bereits  an der Herberge in Wertheim als wir ankamen und habe uns begrüßt.
Anschließend haben wir Abendbrot gegessen, welches sehr üppig ausgefallen ist. Nach dem Essen wurden die Zimmer von Sandra verteilt und wir konnten einziehen.
Das Abendprogramm bestand aus einem "Public Viewing" in der Arena in Wertheim. Das Fußballspiel war sehr spannend (Deutschland - Griechenland) und die Stimmung war sehr gut.
Alle die keine Lust auf Fußball hatten, konnten in der Stadt shoppen gehen.
Nach dem Spiel wollten die "Fußballer" noch zu den anderen da zustoßen, konnten diese aber leider nicht finden und sind schließlich zu der Herberge zurückgelaufen um zu schlafen.

(von Ilona)
Am nächsten Morgen sind wird früh aufgestanden um uns beim Frühstück für die bevorstehen Kanufahrt zu stärken.
Am Sonntag waren wir für einen Sonntag recht früh aufgestanden, um zu frühstücken. Das Frühstück in der Juhe war sehr gut und reichlich. Um 10.00 Uhr trafen wir uns dann in der Stadt mit unserer Stadtführerin, um die Stadt Wertheim zu besichtigen. Die Stadtführung war sehr interessant. Wir haben sehr viel wissenswertes über die Stadt Wertheim erfahren und viele sehr historische Gebäude kennengelernt. Wir haben zu den Häusern auch die menschlichen Schicksale kennenlernen dürfen, insbesondere die Judenverfolgung. Das Schöne an der Stadtführung war, dass nicht nur über die Häuser an sich berichtet wurde, sondern auch über die Menschen, die in diesen Häusern wohnten. Sehr schön waren auch der Engelsbrunnen und die Burg Wertheim.
Nach der Stadtführung waren die meisten von uns noch in einem Cafe zum Eis-Essen. Anschließend haben wir uns von einander verabschiedet und sind heimgefahren.

Fotos gibt es hier: http://www.weckelweiler-geschwister.de/privat/2012  
Das notwendige Logon/Password hatte ich allen mitgeteilt - sonst bei Hanns (siehe Impressum) einfach nachfragen.

Und hier noch ein Bericht von Annabell


Geschwistertreffen 19.5.2012  

Am Vormittag  fand auf dem Forellenhof ein Vortrag  zum Thema Betreuungsrecht statt. Rechanswältin Frau Karin Spiegel hat uns kostenlos (Danke!) in die Thematik eingeführt.
Ilona war so lieb, eine Mitschrift anzufertigen - Danke Ilona !
Nachmittags  haben wir bei traumhaftem Wetter gegrillt.



Treffen des Freundeskreis Weckelweiler eV. in Weckelweiler 19.5.2012  

Hanns hat dort teilgenommen. Neben den üblichen Wahlen zum Vorstand gab es einige gute inhaltliche Vorträge - insbesondere zur finanziellen Situation der  WW Gemeinschaften und der Stiftungen.  Sobald ein Protokoll vorliegt, werden wir es hier posten.
Es gab einen eindringlichen Appell an die "jüngere Generation" (Eltern wie Geschwister) sich im Freundeskreis und/oder Heimeirat zu engagieren. Die aktiven Mitglieder sind in der Masse schon älter und suchen Nachfolger.
Wer Kontakt zum Freundskreis sucht (vielleicht erst mal nur als Mitglied), kann sich an Hanns wenden  - siehe Impressum.



 2011

Geschwistertreffen 19./20.11.2011  (von Evelin am 2.1.2012 geschrieben)

wie jedes Jahr im November trafen wir uns mit unseren Geschwistern am 19./20.11.2011, um mit ihnen gemeinsam das Wochenende zu verbringen.  Wir hatten uns das altbewährte Programm vorgenommen.  Nach einer kleinen Erfrischung, nach der zum Teil doch langen Anreise,  im Cafe Dürr in Langenburg  (dort übernachten die meisten von uns) fuhren wir zum Forellenhof, um unsere Geschwister zu begrüßen.  Eine kurze Wanderung bei strahlend blauem Himmel führte uns über die Felder nach Blaufelden,  wo die Kegelbahn schon auf uns wartete.  Wir hatten wieder viel Spaß beim gemeinsamen Kegeln.  Bei einem guten Essen bei Olga in der Hofschänke in Langenburg ließen wir den Tag ausklingen.  Am Sonntag  Morgen besprachen wir nach dem Frühstück die nächsten Events mit unseren Geschwistern.